Rushmoor, England – Geschichte und Gegenwart

Das Verwaltungsgebiet (Borough) Rushmoor liegt in Südostengland in der Grafschaft Hampshire und entstand am 1. April1974 nach einer Kommunalreform. Es umfasst die bis dahin selbstständigen Sädte Aldershot und Farnborough. Der Verwaltungssitz (Rushmoor Borough Council) liegt in Farnborough. Der Name Rushmoor wurde in Anlehnung an die Rushmoor Arena gewählt, einen militärischen Paradeplatz. Das Stadtgebiet ist 39 km² groß und liegt im äußersten Nordosten der Grafschaft Hampshire. London ist 45 km von Rushmoor entfernt. Die Einwohnerzahl liegt bei 90.000, darunter rund 9.000 Nepalesen. Rushmoor ist seit 1989 Partnerstadt von Oberursel.

Viele Jahrhunderte war das Gebiet des heutigen Rushmoor eine weiträumige, einsame Heidelandschaft. Die nahegelegene, schöne kleine Stadt Farnham mit ihrer Burg war die bedeutendste Ortschaft in dieser Gegend. Die einzigen weiteren Siedlungen in dieser einsamen Landschaft waren Aldershot und Farnborough; früher eigentlich nur Anhäufungen von kleinen um Kirche und Gemeindeland gelegenen Kotten. Beide Siedlungen bestanden schon im frühen Mittelalter zur Zeit der Angelsachsen. Sie blieben aber jahrhundertelang unbedeutende Dörfer.

Erst im 19. Jahrhundert, damals war Farnborough eine Ortschaft mit rund 500 Einwohnern und Aldershot war kaum doppelt so groß, begann das Wachstum der beiden entlegenen Siedlungen. Kurz vor Ausbruch des Krimkrieges im Jahre 1854 traf das britische Kriegsministerium die Entscheidung, feste Militäreinrichtungen in Aldershot anzulegen. Diese Entscheidung fiel mit der Vergrößerung des Eisenbahnnetzes zusammen, so dass sich dieses ländliche Gebiet schon bald zu Pendlersiedlungen für in London beschäftige Menschen entwickelte. Aldershot wurde zum Sitz der britischen Armee. Die Bevölkerung der beiden Ortschaften wuchs so schnell, dass bereits im Jahre 1861 zusammen ca. 22.000 Einwohner vermerkt werden konnten. Eine Verwaltungsreform schuf 1974 den Borough of Rushmoor und eine gemeinsame Stadtverwaltung für die bis dahin selbstständigen Gemeinden Aldershot und Farnborough. Das Motto auf dem Stadtwappen lautet "Strength in Unity" und bezieht sich auf die Vereinigung der beiden Städte.

Farnborough hat viel mit Luftfahrt zu tun. Neben zahlreichen Zulieferern zur Luftfahrtindustrie und einem kleinen Luftfahrtmuseum findet hier alle zwei Jahre die internationale „Farnborough Air Show“ statt, auf der modernstes ziviles und militärisches Fluggerät aus aller Welt präsentiert wird.

Zu den größten Sehenswürdigkeiten Rushmoors gehört die St. Michael's Abbey, in deren Krypta der letzte französische Kaiser Napoleon III., seine Gattin Kaiserin Eugénie de Montijo und deren Sohn und Thronerbe, Napoléon Eugène Louis Bonaparte, begraben sind.

Tagesauflüge nach London, Windsor bzw. den Kathedralen von Winchester oder Salisbury sind bequem möglich. In Winchester, der ehemaligen Hauptstadt von England, kann man z.B. König Arthus‘ runde Tafel im Original besichtigen.

VFOS - Verein zur

Förderung der

Oberurseler

Städtepartnerschaften e.V.

Kontakt: info@vfos.de