Der Marktplatz in Oberursel
Der Marktplatz in Oberursel

Spendenaktion für Restaurierung der roten Telefonzelle aus dem Rushmoor Park erfolgreich beendet

Rote Telefonzelle aus England kann wiederhergestellt werden!

Die nach Ostern gestartete Spendenaktion zur Rettung der Telefonzelle aus der Partnerstadt
Rushmoor, ist nun Ende des Monats April mit einem herausragenden Ergebnis abgelaufen. Von 82 Spenderinnen und Spendern wurden insgesamt 4.790,00 Euro gesammelt und stehen nun zur Reparatur der Telefonzelle und zum Wiederaufbau an neuer Stelle zur Verfügung. Hierzu sagte der Initiator Michael Reuter (bis vor kurzem Vorsitzender des „fokus O.“): „Als Mitglied des Vereins zur Förderung der Oberurseler Städtepartnerschaften und des fokus O. war es mir ein großes Anliegen, die historische Telefonzelle aus unserer Partnerstadt Rushmoor zu retten. Ich freue mich mit dem Ersten Vorsitzenden des Städtepartnerschaftsvereins, Helmut Egler, dass es viele Bürgerinnen und Bürger gibt, die diese besondere Einrichtung zu schätzen wissen. Sie haben so zahlreich mit ihren Spenden dafür gesorgt, dass wir über die TaunaCrowd die für die Restauration notwendigen Gelder zusammen bekommen haben. Vielen herzlichen Dank hierfür von uns Beiden im Namen von VFOS und fokus O.!“


Ein besonderer Dank geht auch an die Stadtwerke Oberursel, die mit ihrer tollen Spenden-Aktion zum schnellen Erfolg dieses Projektes beigetragen haben. Die große Resonanz bei den
Bürgerinnen und Bürger zeigt, welch großes Interesse die Menschen in und um Oberursel an
solchen gemeinnützigen Projekten haben, die letztendlich uns allen in unserer Stadt zugutekommen.

Archivfoto nach der Wiederherstellung 2014, Fotograf: Christoph Müllerleile

Bereits Mitte April, vor Ablauf der Frist für das Crowd Funding, wurde unser selbst gesetztes Ziel von 4000 Euro überschritten. Mit einer solchen sensationellen Resonanz hatten wir selbst gar nicht gerechnet. Das ist beeindruckend und zeigt, dass die Menschen Interesse an gemeinnützigen Projekten haben, die allen in unserer schönen Stadt zugutekommen.

 

Vorstand von VFOS und fokus O. haben der Stadt auch vorgeschlagen, die Bücher-Telefonzelle nicht mehr im Rushmoor Park aufzustellen, weil dort nach den bisherigen Erfahrungen die
Wahrscheinlichkeit einer erneuten Zerstörung durch Vandalismus als ziemlich groß eingeschätzt wird. Nach den bisherigen Gesprächen mit der Stadt kristallisiert sich der obere Teil des
Parks in der Adenauerallee als neuer Standort heraus. Hier erwarten wir durch die recht zentrale Lage mit Wohnbebauung rundherum einen sichereren Standort als im Rushmoor Park.
Dies entspricht wohl auch der Meinung der Bürgerinnen und Bürger, wie wir entsprechenden
Schreiben und Leserbriefen an die lokalen Medien entnehmen konnten.

 

Die Kooperation zwischen den beiden Vereinen zeigt, wie erfolgreich Projekte umgesetzt werden können, wenn nur der Wille und ein wenig Initiative seitens der Projektstarter da sind. Zukünftig wird man in der Lese-Telefonzelle also wieder Bücher deponieren können, die man sich ausleihen, lesen und wieder zurückbringen kann. Vorher müssen mit dem eingesammelten Geld alle Verbundglasscheiben und der Holzrahmen der Tür erneuert werden. Dies wird mit den Handwerkern im fokus O. passieren. Die Handwerker haben sich bereit erklärt, die Telefonzellentür und die Fenstersprossen aus Guss originalgetreu wiederherzustellen. Dies ist bereits die dritte Rettungsaktion der Handwerker, denn 2008 war die Zelle schon einmal durch Brandstiftung abgebrannt. Damals hatten die Handwerker auf ihre Kosten eine neue beschafft, die dann 2014 ein weiteres Mal repariert wurde.
 

18.07.2021